Kinderbewegungsstadt Osnabrück

Institutionsbeschreibung

Die Kinder-Bewegungsstadt hat es sich zum Ziel gesetzt, die regelmäßige Bewegung und gesunde Ernährung von Kindern zu fördern. Bewegung und Spiel sind Grundlagen einer gesunden körperlichen und geistigen Entwicklung sowie der persönlichen Entfaltung von Kindern. Viele Zivilisationskrankheiten, die im Erwachsenenalter auftreten, haben ihre Ursache bereits im Kindesalter. Da Lebensstile und Gewohnheiten sich früh einprägen und später nur schwer verändert werden können, ist es wichtig, bereits in den ersten Lebensjahren die richtigen Reize zu setzen. Kinder haben von Geburt an das Bedürfnis sich zu bewegen, die Welt zu entdecken und zu lernen. Eltern, Großeltern sowie das gesamte Umfeld der Kinder sollten diesen natürlichen Bewegungsdrang von Anfang an fördern. Hier setzt das Projekt Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück an: Es will langfristig ein tragendes Netzwerk der Gesundheitsförderung mit den Schwerpunkten Ernährung und Bewegung aufbauen. Nur durch ein vernetztes Miteinander aller am Aufwachsen von Kindern Beteiligten kann es gelingen, einen dauerhaft gesunden Lebensstil zu entwickeln. Schon heute gibt es in Osnabrück zahlreiche Initiativen, die es zu vernetzen, weiter auszubauen und zu ergänzen gilt.

Die Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück ist ein Projekt der Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit der Orthopädie, Hand- und Unfallchirurgie am Klinikum Osnabrück.

Das Projekt wird gefördert vom Gesundheitszentrum Bad Laer (Stiftung zur Förderung des Gemeinwesens), der Sparkassen-Stiftung Osnabrück und den gesetzlichen Krankenkassen.

Institution:

Kinderbewegungsstadt Osnabrück
www.kibs-os.de

AnsprechpartnerIn:

Anja Wege
anja.wege@kibs-os.de

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden